Wenn die Konsolen der nächsten Generation fallen, markiert dies einen weiteren Moment in der Geschichte, in dem die Spieletechnologie anscheinend einen weiteren Sprung nach vorne gemacht hat. Während viele die PlayStation 5 eher als einen Sprung als als einen riesigen Sprung betrachten, gibt es immer noch viel zu entdecken. Insbesondere der DualSense-Controller war in der kurzen Zeit, die wir damit verbracht haben, etwas ganz Besonderes , und keine andere Demo zeigt ihn so gut wie Astros Playroom .

Es ist daher angebracht, dass wir uns mit Nicolas Doucet, Leiter von SIE Japan Studio und Entwickler des Spiels mit Team ASOBI!, Zusammengesetzt haben, um mehr über die Entwicklungsreise der nächsten Generation und darüber zu sprechen, wie sich die PS5 zusammen mit DualSense entwickelt hat machte alles möglich.

Natürlich gäbe es kein Astro-Spielzimmer ohne die herausragenden Grundlagen des wunderbaren ASTRO BOT: RESCUE MISSION. Das VR-Plattform-Abenteuer begeisterte viele, als es auf der Bühne ankam, und erweiterte die Attraktivität und Überlieferung des einzigen Astro.

Gleichzeitig wurde mit dem Prototyping des neuen Controllers für die nächste Konsole von Sony begonnen. Hier begannen beide Teams, Ideen auszutauschen, technische Demos zu erstellen und neue Visionen umzusetzen.

„Am Ende haben wir ungefähr 80 davon gemacht, wissen Sie, Tech-Demos, und die Tech-Demo könnte wirklich sehr, sehr einfach sein. Zum Beispiel wie das Schießen eines Pfeils mit dem neuen Controller und den adaptiven Triggern. “

„So seltsam es auch klingen mag, unser Team hatte keine Erfahrung mit der Herstellung von Nicht-VR- und AR-Spielen. Das ist alles, was wir jemals gemacht haben “, überlegte Doucet. “So wie du Spiele entwirfst, musst du das Gameplay wirklich um eine mechanische Funktion herum aufbauen.”

Dies wurde während unserer Zeit bei Astro’s Playroom deutlich , und dieser Zwei-Wege-Prozess wurde seitdem verfeinert, optimiert und ständig wiederholt, um das zu schaffen, was wir heute als DualSense kennen.

Für das Team bedeutete dies, sich mehr auf „das haptische Feedback und die beiden adaptiven Auslöser“ zu konzentrieren. Sobald dies entschieden war, mussten „spezifische Situationen um die Hardware herum aufgebaut werden. Dies ist wahrscheinlich der Grund, warum sich alles „eng integriert“ und „für den Controller ausgelegt“ anfühlt.

Die rohe Geschwindigkeit der SSD der PlayStation 5 war auch für viele Verbraucher das Hauptaugenmerk, und in den wenigen Beispielen, die wir bisher gesehen haben, ist sie außerordentlich schnell. So schnell, dass die Entwickler von Astro’s Playroom die Dinge optimieren mussten, um den Spielern eine Verschnaufpause zu geben.

„Die Beladung ist fast unsichtbar. Wir sind es gewohnt, ein bisschen zu warten, wenn Sie ein Leben verlieren, Ihre Gedanken sammeln und es erneut versuchen. Es ist eigentlich ein wichtiger Teil des Spielens “, teilte Doucet mit.

Als einziges Spiel, das auf jeder PS5 vorinstalliert sein wird, ist es unbedingt erforderlich, dass Astros Playroom mehr als nur eine verherrlichte Tech-Demo ist. Im Idealfall sollte es alles zeigen, was die neue Konsole und der neue Controller können. Ein Spiel muss jedoch immer noch Spaß machen und für den Spieler spannend sein.

Dieses Gleichgewicht war immer in den Köpfen der Entwickler. Zwischen dem Vorführen der Merkmale der neuen Technologie und dem Betreten des Territoriums der Spielerei betonte Doucet, dass es in ihrem Denkprozess „immer einen Mittelweg“ gebe. Das Gameplay musste auch dem Schnupftabak gewachsen sein.

“Wir mussten sehr gemessen und vorsichtig sein, wir wollen nicht, dass es nur eine Tech-Demo ist, wir wollen, dass es ein gutes, lustiges Spiel für sich ist”, teilte er mit. “All diese Dinge müssen auf elegante Weise ausgeglichen werden.”

In diesem Sinne hat das Team ein starkes Fundament gelegt. Dies ist ein vollwertiger Plattformer, der mehr als nur die Leistung der Konsole demonstriert. Hier kommt Doucets Leidenschaft wirklich wie ein Kind in einem Süßwarenladen zum Ausdruck.

In erster Linie weiß er als PlayStation-Fan, wie wichtig es ist, bestimmte „Wow-Momente“ während des Spiels zu haben, um dich einzubinden. Alles von Anfang bis hoffentlich bis zum Ende soll dich in die neue Grenze der Welt einladen PlayStation 5.

Beginnend mit der Einführung der verschiedenen Funktionen des DualSense, dem Eintauchen in eine virtuelle PS5 und dem Einstieg in die verschiedenen Welten, die von den technischen Details dieser Konsole inspiriert wurden, ist dies eine Reise, die mit Liebe und Liebe zum Detail unternommen wurde.

„Wenn Sie darüber nachdenken, sollten sich in der Konsole keine organischen Materialien befinden. Wir sollten kein Holz finden, Dinge wie Stein; Sie können jedoch eine Kohlefaser finden. Sie können Kristalle finden “, erklärte Doucet. „Die Materialien sind in diesem Spiel sehr wichtig, weil sie haptisches Feedback definieren. Sie wissen also, wann Sie auf Plastik, Metall oder Eis laufen. “

Das Team musste kreativ denken, damit alles funktioniert, und somit, wenn die Spieler im Wasser schwimmen. es ist Kühlflüssigkeit. Wenn Sie sich in klebrigem Schlamm befinden; Es ist eigentlich Wärmeleitpaste. Die Details sind alle da, um zu sehen, wenn Sie etwas genauer hinschauen.

Nehmen Sie das Cooling Springs-Level als Teil der Demo, die in einer Strandumgebung begann, bevor Sie in schneereichere Gebiete zogen. Es soll die fortschrittlichen Kühlkomponenten in der Konsole darstellen. Ein Blick und Sie sollten in der Lage sein, die Assoziation zu machen. Gleiches gilt für die vielen anderen Ebenen von Astros Spielzimmer .

„Es ist interessant, wie es auf mehreren Ebenen funktionieren kann, wo man es als Wasser- oder Dschungelwelt oder als KI-Komponenten sehen kann. Im Allgemeinen haben wir einige logische Übereinstimmungen gefunden. “

Während des gesamten Spiels ist klar, dass die Liebe zur Marke PlayStation hartnäckig ist und aktiv zum Ausdruck gebracht wird. Mit einer 25-jährigen Geschichte übertrifft Astro’s Playroom die Erwartungen, die farbenfrohe Geschichte eines der bekanntesten Spieler des Spiels zu würdigen.

Sie können erwarten, viele Ostereier und Referenzen zu finden, die rund um das Spiel verstreut sind. Für Spieler eines bestimmten Jahrgangs wäre es keine Überraschung, wenn bei der Erkundung der Welten ein warmes Gefühl der Nostalgie aufkommt.

Von der ersten PlayStation bis zu unserem heutigen Standort hat Japan Studio eindeutig viel Zeit, Forschung und Mühe investiert, um alles zu feiern, was mit PlayStation zu tun hat. Obwohl wir diese schönen Überraschungen nicht verderben wollen, ist es schwierig, nichts zu finden, das Ihre Erinnerungen auslöst.

Einige von uns hatten tatsächlich die PS1 und haben eine emotionale Verbindung zu den Konsolen. Einige im Team sind jedoch sehr jung, und viele dieser Dinge mussten erklärt werden.

Viele der jüngeren Generation werden etwas darüber lernen, ich nehme an, man kann es Retro-Gaming nennen, und das ist auch für uns eine nette Motivation.

Ein herausragender Plattformer, eine Tech-Demo und eine Geschichtsstunde in einem. Das können die Spieler erwarten, wenn sie Astro’s Playroom im November auf ihrer brandneuen PS5 starten. Es gibt zwar viele große AAA-Titel, auf die man sich freuen kann, aber es bleibt ein Privileg der PlayStation-Spieler, sich an die Vergangenheit zu erinnern und sich mit etwas so Außergewöhnlichem wie Astros Playroom auf die Zukunft zu freuen .

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here